Civiele bevolking in Festungen

De mensen achter fortificaties, zoals de architecten, bouwers, soldaten, bewoners, bezoekers en slopers.
Plaats reactie
Gebruikersavatar
AvB
Berichten: 3560
Lid geworden op: 13 feb 2008, 18:48
Locatie: Utrecht
Contacteer:

Civiele bevolking in Festungen

Bericht door AvB » 18 feb 2013, 17:41

Een kleine overlap met de Küstenraumung waar Ruud meer over wilde weten. http://fortificatieforum.nl/viewtopic.p ... ung#p36177

Hierbij een aantal documenten uit verschillende Kampfanweisung aangaande de burgerbevolking en hoe met hen om te gaan als het op vechten aankwam. Bron: NARA.
Je hebt niet voldoende permissies om de bijlagen van dit bericht te bekijken.
Nicht ärgern - Nur wundern!

Gebruikersavatar
Ruud
Berichten: 2072
Lid geworden op: 18 feb 2008, 11:36
Locatie: Festung IJmuiden
Contacteer:

Re: Civiele bevolking in Festungen

Bericht door Ruud » 18 feb 2013, 18:24

Bürgemeister Velsen und Beverwijk sowie Ortsälter Wijk
Am See (durch Ortskdtr. zu bestimmen) haben Anweisung die Zivilbevölkerung darüber zu belehren, dass bei beginn von Kampfhandlungen die Häuser unter keinen umständen verlassen werden dürfen. Lediglich angehörige der Holl. Polizei, der Feuerwehr,der Techn.nothilfe, des Ordnungsdienstes und des Luftschutzes, kenntlich durch besonders ausgegebene Armbinden, dürfen in ausübung ihrer Aufgaben die Strassen betreten. Jede andere zivilperson, die sich auf der Strasse aufhält, ist als Plünderer zu betrachten und gegen sie rücksichtlos von der Waffe Gebrauch zu machen. Ortkdtr. lässt mit eintreten der "erhöhten Gefechtsbereitschaft" vorbereitete plakate an gut sichtbaren stellen durch die Bürgemeister anbringen.
Eine versorgung der Zivilbevölkerung durch die Wehrmacht im L-Fall ist unzulässig.Davon ausgenommen sind nur die zivilpersonen, die im ihrer eigenschaft als Ordnunggruppe
Bron: Kampfanweisung 16 Lw FD, Festung IJmuiden

Plaats reactie

Terug naar “De Mens achter en binnen fortificaties”